Benzoesäure - technisch rein -

Benzoesäure, technisch rein

  • D10130
  • BENZOIC ACID
  • Wenn Sie sich als gewerblicher Kunde anmelden, erhalten Sie weitere Produkt- und Marktinformationen sowie Preisrabatte auf größere Mengen. Jetzt anmelden

Produkt-Vorteile im Überblick

  • Benzoesäure E210

  • aromatische Carbonsäure

  • Konservierungsmittel

Benzoesäure Wir bieten hochwertige, reine  Benzoesäure . Dieser Rohstoff ist... mehr

Benzoesäure

Wir bieten hochwertige, reine Benzoesäure. Dieser Rohstoff ist chemisch gesehen eine aromatische Carbonsäure. Sie besteht aus dem Phenylrest mit einer Carboxygruppe. Salze und Ester der Benzoesäure werden Benzoate genannt. Das bekannteste Benzoat ist das Natrium Benzoat. Bei der hier angeboten Benzoesäure handelt es sich um technisch reine Ware mit einem Gehalt von min. 99,9 %

Eigenschaften der Benzoesäure:

Benzoesäure ist in seiner Festform farblos und bildet glänzende Blättchen oder nadelförmige Kristalle. Dieses kristalline Pulver erscheint weiß. Benzoesäure ist in kaltem Wasser nur wenig, dagegen aber in warmen Wasser gut löslich. Die Säure löst sich auch in Ethylalkohol, Diethylether und Aceton gut. Diese einfache und aromatische Carbonsäure ist eine stärkere Säure als die weit bekannte Essigsäure. Die Säure wirkt stark bakterien- und pilztötend. Sie sublimiert ab 100 °C unter Abgabe schleimhautreizender Dämpfe. An der Luft ist sie relativ beständig. Benzoesäure hat einen typischen, starken Geruch. Während des Prozess des Erhitzens zersetzt sich Benzoesäure erst oberhalb der 370 °C Grenze in Benzol und Kohlenstoffdioxid. 

  • Siedepunkt: 250 °C
  • Schmelzpunkt: 122,3 °C
  • Dichte: 1,62 g/cm3
  • Dampfdruck: 0,001 hPa (20 °C)
  • Löslichkeit: schwer löslich in Wasser (2,9 g/l bei 25 °C), sehr leicht löslich in Methanol, Ethanol und Aceton (>500 g/l)

Verwendung der Benzoesäure:

Hauptsächlich dient Benzoesäure zur Herstellung von Benzoesäureestern für die Parfürmindustrie und für Weichmacher. Neben diesen großen Anwendungen wird Benzoesäure auch in Klebstoffen, in der Kosmetik und in der Medizin eingesetzt. Des Weiteren eignet sich die Benzoesäure auch als Konservierungsmittel mit der Kennzeichnung E210 für die Lebensmittelkonservierung entsprechend der gesetzlichen Höchstmengenbeschränkungen. Allerdings ist dabei nur die entsprechend getestete Lebensmittelkonforme Ware zugelassen. 

Produktkennzeichnung gemäß EG-Verordnung 1272/2008 CLP:

Signalwörter: Gefahr

Gefahrenhinweise: H315 Verursacht Hautreizungen. H 318 Verursacht schwere Augenschäden. H 372: Schädigt die Organe (Lunge) bei längerer oder wiederholter Exposition beim Einatmen. 

Sicherheitshinweise: P 260 Staub/Rauch/Aeorsol nicht einatmen. P 264 Nach Gebrauch Haut gründlich waschen. P 270 Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen. P 280: Schutzhandschuhe / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.

P 305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. 

P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen. 

 

Weiterführende Links zu "Benzoesäure, technisch rein"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Benzoesäure, technisch rein"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen
Ihr Ansprechpartner

Benjamin Lindenau
CEO & Vertrieb

+49 (0)40 609 2387 60
b.lindenau@distrebution.com

Benjamin Lindenau

Weitere Ansprechpartner